Der Urlaub ist vorbei
Lieber Mr. Bush, wissen Sie zufällig, wo all unsere Hubschrauber sind? Es ist der Tag fünf nach dem Hurrikan Katrina und Tausende sitzen in New Orleans fest und warten auf die Evakuierung aus der Luft. Wo um Himmels Willen haben Sie denn all unsere Militär-Helikopter hingeschickt? Brauchen Sie Hilfe, sie wiederzufinden? Ich habe mal mein Auto auf einem Parkplatz von Sears nicht mehr wiedergefunden, das war vielleicht ein Ärger. mehr...
 
Die Bilateralen und unser schwächlicher Bundesrat
Wie lange schaut unsere Regierung - nämlich das Parlament - noch zu, wie uns Bundesbern in das sinkende Schiff EU treibt. mehr...
 
Willkommen in Bananien
Es war einmal eine kleine Republik nahe den Karpaten. mehr...
 
Gewalt und Öl - Von Andreas Boueke.
Guatemala: Französischer Konzern ist für Umweltkatastrophe verantwortlich und schreckt offenbar auch vor Mord nicht zurück. Der Friedhof der Gemeinde Rubelsanto ist von dichtem Urwald, mannshohen Maisfeldern und Wiesen umgeben, auf denen Rinder grasen. Über die moosbewachsenen Zementplatten der Gräber krabbeln schwarze Spinnen und grüne Eidechsen. Die hölzernen Särge der Toten werden nicht begraben, sondern in Ruhestätten über der Erde eingemauert. Das ist in dem zentralamerikanischen Land Guatemala so üblich. mehr...
 
Offener Brief an den Bundespräsidenten Deutschlands Horst Köhler
Sehr geehrter Herr Bundespräsident, ich erlaube mir, auf den Weltjugendtag in Köln sowie auf den dort gewissermassen überstrapazierten Begriff Frieden zurückzukommen. Einer Meldung des SWR2 zufolge appellierten Sie bei diesem Anlass an die dortige Jugend, für den Frieden einzustehen. Ich darf Ihnen versichern, dass ich mich durch solche Aufrufe zutiefst verdummt fühle, da die Wirklichkeit, was Krieg oder Frieden betrifft, nach meinem Dafürhalten nur so aussieht: Erfolgt der Beschluss zum Krieg, sei es durch die Trilaterale Kommission, das Council on Foreign Relations, das Royal Institute of International Affairs, die Strategiezentrale Bilderberger oder etwa über Mitglieder des Committee of 300, so wird dieser auch durchgeführt. Das dürften Sie kaum ignorieren. mehr...
 
Warum äussert sich Herr Blocher auf zwiespältige Weise?
 
"JUGEND GEGEN OST-ZUWANDERUNG"
 
Wir haben uns schnell mit den Bomben und den Toten im Irak abgefunden - von Robert Fisk
 
USA erpressen UN-Vollversammlung - von Roland Heine
 
"Friedenseinsätze"
 
Vacation is Over... an open letter from Michael Moore to George W. Bush - von Michael Moore
 
Blick auf den Iran d.a. Die unter dem Titel Falsche Versprechungen am 26.8. von German Foreign Policy eingegangene Information verheisst nichts Gutes:
 
Helvetische Waffendeals
 
Schweiz, hab keine Angst! Die KVP beschliesst Nein-Parole zur Ost-Personenfreizügigkeit
 
Brauchen wir Arbeitslose aus Billiglohnländern?
 
Blick Kampagne läuft ins Leere. Mit markigen Worten versuchen sie nun zu spalten
 
Antreten zum Klassenkampf - Die CDU will die Bundeswehr auch gegen den "inneren Feind" in Stellung bringen - von Jürgen Rose
 
US-amerikanische Verbrechen im Irak und die Komplizenschaft Deutschlands - von Joachim Guilliard
 
Die Gewerkschaften als - Arbeiterverseckler - Haslimeier Paul , Wegenstetten
 
Der Konflikt um das iranische Atomprogramm eskaliert - von Knut Mellenthin
 
Mythos und Mahnung - 60 Jahre nach der atomaren Bombardierung von Hiroshima und Nagasaki: Es wird immer schwieriger, zwischen Fakten und Fiktion zu trennen - von Josef Oberländer
 
Wie Bern mit sog. «dynamischen Verträgen» die Demokratie aushöhlt - von Nationalrat Dr. Ulrich Schlüer
 
Stiftungen - Bericht über ein von Alexandra Nogawa in Reinach gehaltener Vortrag
 
Medienmitteilung zu den Reden von Exekutivpolitikern an Feiertagen
 
MI 5 arbeitet schon lange mit Al Qaida zusammen
 
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 
31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 
61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 
91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105